+49 (0)174 2169856 gesund@friederike-ziesmer.de

AGB – ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

  1. Zum Buchverkauf und Versand

Friederike Ziesmer – Feines für die Gesundheit

Bahnhofplatz 2 a
82319 Starnberg
Telefon: 08151 / 550 735 0

E-Mail: gesund@friederike-ziesmer.de
Internet: www.friederike-ziesmer.de

 

Preise

Alle Preise in Euro (EUR) inkl. MwSt. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Der Vertrag kommt zustande, wenn ich in Ausführung der Bestellung die Ware zustelle.

Widerrufsrecht und Widerrufsbelehrung

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die erste Ware in Besitz genommen haben bzw. hat; bei Teillieferungen an dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie mir Friederike Ziesmer, mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Sie wollen ein Buch zurückgeben, welches Sie sich bereits angesehen haben? Sofern Sie die Folie entfernt haben, ist dies leider nicht mehr möglich. Sollte die Folie noch unversehrt sein, können Sie das Produkt in bereits beschriebener Frist zurückgeben. Rückgabe von Büchern nur original versiegelt!

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben ich Ihnen die Zahlungen, die ich von Ihnen erhalten habe, (mit Ausnahme der Lieferkosten), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei mir eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden ich dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Die Rückzahlung findet  statt, sobald die Waren wieder zurückerhalten wurden oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie mich über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an mich zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Rückgabe von Büchern nur original versiegelt!

Versandkosten

Der Versand erfolgt versichert. Die Versandkosten betragen pro Bestellung innerhalb Deutschland zwischen EUR 2,50 und 7,50; ins Ausland zwischen EUR 18,00 und EUR 45,00 , inklusive Verpackung, abhängig von der Anzahl der Produkte. Die Lieferung erfolgt innerhalb drei bis zehn Werktage nach Zahlungseingang, ins Ausland kann die Lieferung bis zu fünfzehn Tage länger dauern. Versandkostenfrei ab EUR 150 Bestellwert innerhalb Deutschland.

Zahlung

Sie können gern zu mir kommen und Ihr Buch persönlich abholen und in bar zahlen. Ansonsten ist eine Zahlung nur per Vorkasse auf mein Konto möglich. Erst wenn der Betrag auf meinem Konto eingegangen ist, geht die bestellte Ware zum Versand. Bitte leisten Sie alle Zahlungen nur an mich. Bei Zahlungseingängen ohne Angabe Ihrer Daten gehen daraus resultierende verspätete Gutschriften oder Falschbuchungen zu Ihren Lasten. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung mein Eigentum. Eine Änderung der Anschrift ist mir bis dahin unaufgefordert mitzuteilen.

 

2. Behandlungsvertrag 

AGB, Information über Kosten der Behandlung/Honorar, Kostenerstattung etc.

 

(I) Vertragsschluss, Terminvereinbarungen, Mitwirkung des Klienten 

(1) Durch die gemeinsame Vereinbarung Ihrer Behandlungstermine kommt zwischen Ihnen als Klient und Friederike Ziesmer  ein Behandlungsvertrag zustande. (2) Die Behandlungen erfolgen ausschließlich nach vorheriger Terminabsprache mit dem Klienten. Als Vereinbarung gelten insbesondere Terminabsprachen per Telefon, Calendly, Email oder mündlich, auch ohne Terminzettelvergabe. (3) Sofern ein Termin von Ihnen nicht wahrgenommen werden kann, bitte ich um zeitnahe Mitteilung.

Erfolgt innerhalb von 48 Stunden vor Behandlungsbeginn keine ausdrückliche Absage durch den Klienten, wird der Termin privat zu den vereinbarten Konditionen (dazu gleich unter Punkt III.) in Rechnung gestellt, da einem anderen Klienten die Chance für eine Behandlung genommen wird und der Berater Leerlauf haben kann. (4) Bei verspätetem Erscheinen zu einem Termin kann die volle Behandlungsdauer nicht garantiert werden. Verspätungen des Klienten begründen keine Nachleistungspflicht der Praxis. (5) ich bin berechtigt, die Behandlung abzubrechen, wenn das erforderliche Vertrauensverhältnis nicht mehr gegeben erscheint, insbesondere wenn der Klient Beratungsinhalte negiert, erforderliche Auskünfte zur Anamnese und Diagnose unzutreffend oder lückenhaft erteilt, Therapiemaßnahmen vereitelt oder der Klient einer zumutbaren Körperhygiene nicht nachkommt.

(II) Gegenstand der Behandlung

Die Beraterin ist aufgrund Ihrer Ausbildung und der entsprechenden Fortbildungen befähigt die  Beratung und  anzuwenden.

• Ernährungsberatung • Wingwave
• Einkaufsberatung • Kochkurs
• Jin Shin Jyutsu

(III) Honorar, Rechnungsstellung, Fälligkeit und Zahlungsmodalitäten

(1) Das Honorar für eine Beratung ist abhängig von der jeweiligen Buchung von einem Abonnement oder einer Einzelberatung. sie wird von der Krankenkasse nicht erstattet.

(2) Der Klient erhält eine Rechnung mit der Bitte den Rechnungsbetrag unter Verwendung der Rechnungsnummer umgehend, spätestens aber innerhalb von 14 Tagen ab Erhalt der Rechnung (Fälligkeit) auf das Konto:

Friederike Ziesmer  
Commerzbank 
IBAN: DE30700400480728789900  

zu zahlen. Erfolgt seitens des Klienten keine Zahlung, so ergeht meinerseits eine einmalige Zahlungserinnerung (mit nochmaliger Fristsetzung). Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich für jede Zahlungserinnerung eine Pauschale in Höhe von 5.00 € erhebe. Sollte der Rechnungsbetrag auch auf diese Erinnerung nicht fristgerecht bezahlt werden, so wird der Vorgang an einen Rechtsbeistand übergeben mit dem Auftrag die offene Forderung einzutreiben. Die dadurch anfallenden Verzugskosten (Adressermittlungs-, Mahnkosten, Rechtsanwalts- und Gerichtskosten etc.) sind vom Patienten als Verzugsschaden zu tragen. Ich hoffe, dass es dazu nicht kommen braucht, da diese Vorgehensweise auch für mich unangenehm ist.

Bitte beachten Sie, dass ein Anschriftenwechsel in Ihrem Verantwortungsbereich liegt. Sollten Sie umziehen, so bitte ich Sie im eigenen Interesse, Ihre neue Anschrift unverzüglich mitzuteilen. Adressermittlungskosten, die notwendig werden, um  Honorare geltend zu machen, gehen zu Ihren Lasten.

Die Abrechnung erfolgt  zwischen Friederike Ziesmer und dem Klienten. Friederike Ziesmer  rechnet nicht gegenüber der Krankenkasse ab.

3. Beratung + Buch


Buchen Sie eine Beratung bei der das Buch inclusive ist, erlischt das Rückgaberecht für das Buch, nachdem Sie die Beratungsräumlichkeiten verlassen haben. 

Sollten Sie das Buch innerhalb der Beratung nicht wünschen. verändert sich der Preis für die Beratung dadurch nicht.

4. Sonstiges


(1) Ergänzungen, Änderungen oder mündliche Nebenabreden des geschlossenen Behandlungsvertrages bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für Änderungen oder Aufhebungen dieser Schriftformklausel.

(2) Sollten einzelne Bestimmungen dieser Bedingungen ganz oder teilweise unwirksam oder undurchführbar sein oder unbeabsichtigte Lücken enthalten, wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages und der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen, undurchführbaren oder fehlenden Bestimmung gilt eine solche wirksame und durchführbare Bestimmung zwischen Friederike Ziesmer  und dem Klienten als vereinbart, wie sie die Parteien unter Berücksichtigung des wirtschaftlichen Zwecks und des jeweiligen Vertragsbestandteils vereinbart hätten, wenn ihnen beim Abschluss des Vertrages die Unwirksamkeit, Undurchführbarkeit oder das Fehlen der betreffenden Bestimmung bewusst gewesen wäre.